Alles über meine Projekte, was gerade so los ist und natürlich den heißesten Shit:

04.01.2019: Happy New Year!

Wie war euer Start ins neue Jahr? Wie habt ihr Silvester verbracht? Kann es sein, dass gefühlt einfach alle einen ruhigen gemacht haben? -Mir inklusive? :D
Auch auf die Frage in meinem Insta-Post (https://www.instagram.com/p/BsJB-lAHagU/)  war ebenfalls kein einziger feierwütiger dabei. Offensichtlich hatten alle das Bedürfnis nach ein bisschen Ruhe. -Ebenfalls mir inklusive :) So kommts, dass ich die Urlaubszeit auch ein bisschen rücksichtsloser als geplant durchziehe. Ich beantworte weniger dm`s, poste weniger in meiner Story, arbeite in meinem Urlaub keine Corporate Designs aus, weil ja nach dem Urlaub wieder so viel los ist, mache nichts fürs Studium, sondern stehe ohne Wecker auf, mache zu jedem Moment das worauf ich gerade Lust habe, mache lange Spaziergänge und höre dabei unmengen an Hörbüchern, backe einen Kuchen und fahre damit zu Freunden, mach mir meinen Lieblingstee, schalte die Lichterkette ein, schaue mein neues Sideboard noch immer verliebt an und gut is.
Weil es ist halt auch egal, wie viel ich in meinem Urlaub vorarbeiten würde:
danach brennt eh die Hütte und der Urlaub ist eh vorbei. Dann kann ich ihn auch nutzen. In diesem Sinne: Ein ruhiges, ganz auf euch besinntes und sonniges 2019.


20.11.2018: That`s me:

Hallo meine Lieben :) Ich bekomme auf Instagram und aus dem lokalen Netzwerk in Ingolstadt regemäßig Anfragen zu Themen wie Selbstständigkeit, Gründen, nebenberuflich selbstständig sein, nebenberuflich studieren, usw usf
Deshalb habe ich mal eine kleine Umfrage gestartet, geschlagene 96% aller Teilnehmer haben sich für einen Blog ausgesprochen. Somit... here we go :)
Ich werde regelmäßig Einträge zu genannten Themen schreiben, für heute stell ich mich mal detaillierter vor.
Aktuell arbeite in Teilzeit im Stadtmarketing, organisiere dort Events, plane Marketingkampagnen und bin für die Kundenbetreuung zuständig. Wie ihr seht, hauptsache was los und immer was neues:
Das ist mein roter Faden, der sich durch mittlerweile viele Stationen zieht. Angefangen hat alles mit einer Ausbildung zur Köchin in München. Es geht mir da glaub ich wie den meisten. Vielleicht bleibt man nicht dabei, aber missen will man die Zeit definitv nie mehr.
Ich habe die Aciton sehr genossen und hatte sogar damals schon 3 Nebenjobs. Stillstand und Geduld gehören nicht gerade zu meinen Steckenpferden.
Nach der Ausbildung gings kurz in ein Stipendium, weil soo schlecht bin ich wohl im Kochen nicht, worauf ich einem Freund bei der Umstrukturierung seines Restaurant geholfen und danach wieder nach Hause bin, zurück nach Ingolstadt.
In einer Unternehmensgruppe eines Automobil-Zulieferers hatte ich vorübergehend aus Aushilfe angefangen. Nach ein paar Monaten ging ich in eine Unternehmenstochter und übernahm die Bereiche Personal und Vertrieb. Nebenberuflich machte ich den Wirtschaftsfachwirt und den Projektmanager an der IHK und verbrachte in der Automobilbranche inkl. einem Sabbatical in Barcelona, als Projekt- und Bereichsleitung und als Gründerin eines eigenen Automobildienstleisters insgesamt 10 Jahre.
Wer die Branche kennt, weiß, dass sich die Anforderungen an die Zulieferer und die Zusammenarbeit mit diesen in dieser Zeit sehr geändert hat. Ich wollte was ändern.

Es gab fast nie eine Zeit ohne Kreativität in meinem Leben. Ich hatte immer gezeichnet, Zeichenkurse bei meinen ehemaligen Kunstlehrern an der VHS genommen, zur Schulzeit schon Kalligrafie gelernt und habe das alles zum damaligen Zeitpunkt sehr vermisst.
Kurzum entschloss ich mich mein Leben umzukrempeln: ich wechselte die Branche, machte mich nebenberuflich selbstständig und fing an, ebenfalls nebenberuflich, BWL an der Technischen Hochschule in Ingolstadt zu studieren.
Bevor jemand fragt: Jap, ich habe ein Privatleben und Freizeit, ich habe Freunde in London und Barcelona, die ich liebend gerne besuche und meine Gastronomiezeit verfolgt mich bis heute ein bisschen: Weinproben, Rumtastings, Besuche bei Freunden in Franken auf der Mainbrücke in Würzburg. Tief im Herzen bleibt der Schuster wohl manchmal bei seinen Leisten :) -oder kommt zumindest ab und zu auf sie zurück ;)